Physiotherapie

Eine optimale Therapie im Hinblick auf orthopädische Probleme von Hämophilie-Patienten ist nur durch eine enge Kooperation von Hämostaseologen, Pädiatern, Physiotherapeuten und einem in der Behandlung von Hämophilen erfahrenen Orthopäden zu erreichen.

Hämophilie-Patienten sollten zur Vorbeugung von Gelenkschäden, die gelenkstabilisierende Muskulatur regelmäßig (2-3 Mal pro Woche) trainieren. Das Training sollte individuell unter Anleitung eines Physiotherapeuten oder des behandelnden Arztes angepasst werden. Besonders nach akuten Blutungen sowie bei bereits eingetretenen chronischen Gelenkveränderungen ist eine spezialisierte Krankengymnastik für die Betroffenen unverzichtbar, damit die Gefahr für bleibende Schäden so gering wie möglich ist.

Falls Sie Interesse an einem Beratungsgespräch haben, können Sie gerne einen Termin bei Frau Barfusz Tel.:  06105/9638900 vereinbaren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Labor
...unser Gerinnungslabor
Anfahrt & Kontakt
...der Weg zu uns

News & Press

  • Tag der offenen Tür 2014

    "Tag der offenen Tür" im Hämophilie Zentrum Rhein Main (HZRM) war ein voller Erfolg. Etwa...

  • Medien

    Hier finden Sie die veröffentlichten Filmbeiträge und Zeitungsberichte über das Hämophilie -...

 

Publikationen

Hier finden Sie die Publikationen unserer Ärzte.